Es ist viel los.

Ich bekomme viele Anfragen:

Viele Leute in Luxemburg möchten gern Deutsch lernen.

Das ist eine vernünftige Idee!

Ich sitze jetzt also an meinem Schreibtisch und versuche,

einen Stundenplan auszutüfteln.

Was ist "austüfteln"?

Gute Frage - Es bedeutet: nachdenken, um eine Lösung zu finden.

Mein Stundenplan muss natürlich auch für mich selbst

praktikabel sein.

Ich fahre schließlich gut gelaunt zwischen Kirchberg,

Cloche d'Or, City und z.B. Strassen hin und her.    -

Alle Leute aus meiner Fünfergruppe sind aus dem Urlaub zurück.

D:    Hallo, seid ihr fit?

Jill:     Jaja, wir sind gut erholt und super motiviert!

D:    Ist heute euer erster Arbeitstag?

Niko:     Nein, ich arbeite seit letzter Woche wieder.

I:      Für Jill und mich ist heute der erste Arbeitstag.

J:     Wir haben viel zu tun. Wir müssen viele Dinge erledigen,

       die liegengeblieben sind.

I     lacht    Ja, wir haben keine Zeit, uns an unseren Urlaub

                 zu erinnern!

D:     Was war euer schönstes Urlaubsabenteuer?

I:     Ich war in Las Vegas und habe geheiratet.

N:     Uuuuh, was für ein Kitsch!

I:     Ja, es war ein unglaublicher Kitsch, mit Strechlimousine und so.

        Was hast du im Urlaub gemacht?

N:     Ich war mit Freunden in Kanada.

       Wir haben eine Kanutour gemacht.

J:     Lass mich raten: dein aufregendstes Abenteuer war,

        dass du einen Bären gesehen hast.

N:     Ja, genau!

J:     Siehst du, der Bär war aus Plastik.

         Sie stellen Plastikbären auf für die Touristen.

.........................

Den Rest der Stunde verbrachten wir mit einer Diskussion über

verschiedenen Formen des Tourismus.