Ich hatte heute in Wincheringen zu tun,

bevor ich weitergefahren bin nach Luxemburg.

Wincheringen liegt an der Mosel, aber auf der deutschen,

nicht auf der Luxemburger Seite.

Für Leute, die in Luxemburg arbeiten, ist Wincheringen

ein guter Ort zum Wohnen:

Die Preise in Deutschland sind niedriger als in Luxemburg.

Außerdem liegt das Dorf sehr schön auf einem Berg.

Man hat einen weiten Blick auf das Moseltal

und auf die Weinberge.

In der Dorfmitte gibt es noch einen dicken Turm aus dem Mittelalter.

Gegenüber, auf einer Bergspitze, kann man eine Kapelle sehen.

Das Wichtigste ist die Brücke über die Mosel.

Am Morgen fahren viele Leute hinüber nach Luxemburg,

und am Abend kommen sie wieder zurück.

Die Fahrt ist nicht sehr komfortabel.

Es gibt nur eine kleine Straße, die man benutzen muss,

um auf die Autobahn nach Lux-City zu kommen.

Im Sommer, bei gutem Wetter, ist es schön, auf dieser kleinen Straße

zu fahren.

Wenn man genug Zeit hat, kann man die schöne Landschaft

mit den Blumenwiesen bewundern.

Ok, normalerweise hat man keine Zeit ...

Um 14.00 Uhr komme ich auf dem Kirchberg an.

Ich habe einen Kurs mit Mario.

Wir treffen uns heute zum zweiten Mal.

Deshalb weiß ich, dass er aus Italien kommt,

seit drei Monaten in Luxemburg lebt,

verheiratet ist und gern Schokoladenkuchen isst.

D:    Hallo Mario, wie war dein Wochenende?

M:    Oh, ein bisschen langweilig.

     Wir sind nach Konz gefahren und haben eingekauft.

     Am Samstagabend war ich in Remich beim Singen.

D:    Hmm, hast du Lust, diese Woche zu unserem Theaterabend

       zu kommen?

M:     Warum nicht?