Claire und Katharina, die beiden Juristinnen,

hatten am Freitag ihre letzte Deutschstunde vor ihrem Urlaub.

Wir haben eine Urlaubsgeschichte gelesen:

 

Eine Urlaubsgeschichte

Unser Urlaub soll dieses Jahr besonders exotisch sein.

Wir fahren weder in die Karibik, noch auf die Malediven.

Wir entscheiden uns, unseren Urlaub in Nordluxemburg

zu verbringen!

Wir denken, dass man dort sehr interssante Dinge machen kann.

Wir haben ein kleines Hotel in Clervaux gefunden.

Als wir ankommen, ziehen wir uns um und gehen sofort los.

Wir ziehen Kleider zum Wandern an.

Wir gehen an der Kathedrale vorbei, ohne hineinzuschauen.

Wir wollen sie morgen besichtigen.

Heute gehen wir wandern.

Das Wetter ist nicht so gut, aber es regnet nicht.

Natürlich haben wir unsere Regenjacken dabei.

Wir gehen an einer Wiese entlang.

Auf der Wiese stehen Kühe.

Sie sehen uns interessiert an.

Dann fressen sie ihr Gras weiter.

Das Land ist nicht flach, sondern hügelig.

Wir machen eine Rast.

Wir holen unsere Wasserflaschen aus dem Rucksack.

Man kann weit schauen.

Auch die Turmspitze der Kathedrale von Clervaux

kann man noch sehen.

Es ist sehr ruhig, und wir sind zufrieden mit unserem Urlaub.

Als wir am Abend zurückkommen, sind wir hungrig

und relaxed.

 

Claire:     Hm, ich weiß nicht.

Katharina:      Äh, mein Freund und ich fliegen morgen nach USA ...

Cl:     In Luxemburg möchte ich meinen Urlaub nicht unbedingt

           verbringen ...

D:      Ich habe es mal probiert.

          Ich bin mit ein paar Leuten eine Woche mit dem Fahrrad

         in Luxemburg und in Belgien herumgefahren.

          Es war klasse!

K:        Vielleicht beim nächsten Mal.

Cl:      Ja, wir denken darüber nach!